Winter 2020/2021

Nachdem der Bundesrat ab anfangs März grünes Licht für U20-Breitensportwettkämpfe gegeben hatte, bekamen auch die Veranstalter der Audi Skicross Tour grünes Licht zur Durchführung der beiden Rennen am letzten Märzwochenende in Melchsee-Frutt. So durften sich also auch unsere U16- und U20-Fahrer nach dem GiantX Rennen in Grimentz auf zwei weitere Ernstkämpfe vorbereiten. Einer allerdings durfte wiederum nicht auf die Strecke, Teamsenior Andy. Als wir ihn diesbezüglich ein wenig foppten und ihm mitteilten, er sei nun definitiv vieeeeeel zu alt, meinte er nur trocken: „Ja, aber wisst ihr was, auch der, der erst einundzwanzig ist, ist schon zu alt……“. Andy stand dafür am Renntag dem Team als Supporter und mentale Stütze zur Verfügung.

Da traditionell die Rennen in Melchsee-Frutt das Tourfinale darstellen, ist leider die Rennsaison damit auch bereits wieder zu Ende gegangen. Diese war mit nur drei FIS- und je einem Kids- und Open-Rennen der GiantX bzw. Audi Skicross Tour definitiv zu kurz. Und speziell für unsere FIS-Fahrer David und Baptiste sowie die angehenden FIS-Athleten Celia, Chiara, Danick und Pascal wären mehr Wettkampfeinsätze sicher von Vorteil gewesen. Aber wir wollen uns nicht beschweren, im Gegensatz zu vielen anderen Sportlern durften die Skicrosser immerhin den ganzen Winter fast uneingeschränkt trainieren. Und ein Highlight konnten wir ja mit dem Juniorenschweizermeister-Titel von Thomas „Toto“ Kolly auch dieses Jahr wieder erleben.

Um die gute Form zu konservieren werden die SX Riders nebst den wöchentlichen Konditionstrainings in der Halle nun noch einige Technik- und Riesenslalom-Trainings auf Schnee absolvieren, bevor dann wieder die Sommerstartanlage im Sportcamp Melchtal in Betrieb genommen wird.

U gäll Andy, nächschts Jahr darfsch de sicher o du wieder……

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: