YOG Lausanne 2020 – Goldmarie oder wenn alles passt

Es gibt Tage, an denen passt alles…..

Zunächst mal verfügt das SX Riders Team über Athleten in den passenden Jahrgängen für die Teilnahme an den Youth Olympic Games (YOG), dann schaffen es zwei davon auch ins Schweizer Team, weiter findet die Jugendolympiade 2020 in der Schweiz statt und das Skicrossrennen wird am schul- und arbeitsfreien Sonntag ausgetragen und zu guter Letzt passt auch noch das Wetter – mal abgesehen von der kalten Waadtländer Bise.

So kam es, dass am 19. Januar 2020 zahlreiche Teammitglieder und Eltern mit Fahnen, Transparent, Glocken, Treychel und Fonduekocher im Gepäck nach Villars reisten, um Marie Karoline Krista und Thomas Kolly bei ihrem Olympia-Rennen als Fans zu unterstützen.

Doch auch an solchen Tagen gibt es nichts geschenkt. Im Round Robin System mit fünf Qualifikationsläufen gegen stets wechselnde Gegner mussten sich Marie und Thomas die Halbfinalteilnahme hart erkämpfen. Mit ganz starken Läufen schafften es beide. Marie musste sich in den Vorläufen lediglich einmal von der späteren Silbermedaillengewinnerin Diana Cholenska aus Tschechien bezwingen lassen.

Im Halbfinal gelang es Marie die sehr starke Russin Mariia Erofeeva und zwei weitere Gegnerinnen aus Schweden und Kanada klar zu distanzieren und sich somit den Einzug in den grossen Final souverän zu sichern. Hier wuchs Marie – wohl auch dank unserer lautstarken Fanunterstützung – nochmals über sich hinaus und sie fuhr zu Gold. Ja, GOOOOLD!!!!! Herzliche Gratulation, Marie! Wir freuen uns mit dir über deinen „Plämpu“ und sind unglaublich stolz jetzt eine Olympiasiegerin in unseren Reihen zu haben.

Thomas Kolly wurde für seinen Einsatz nicht ganz so gut belohnt und verpasste den grossen Final um lediglich sechs Hundertstelsekunden. Im kleinen Final riskierte er noch mal alles und das war dann leider ein wenig zu viel. Ein Sturz war unvermeidbar und so blieb Thomas schliesslich der 8. Schlussrang. Aber „Chapeau“ Thomas, in diesem sehr starken internationalen Teilnehmerfeld ist das eine wirklich grossartige Leistung!

Vielen Dank Marie und Thomas, ihr habt unserem Team einen unvergesslichen Tag mit ganz vielen Gänsehautmomenten beschert!

Ein herzliches Dankeschön auch an die Organisatoren von Lausanne 2020, und die Trainer und Betreuer von Swiss Olympic und Swiss Ski.

…..es gibt eben Tage, da passt alles, oder wie Vater Matthias Krista irgendwann zwischen der Maskottchenzeremonie am Berg und der Medaillenübergabe in Lausanne ganz leise bemerkte: „Es ist wie im Märchen, jetzt haben wir eine Goldmarie.“ Zur Erinnerung: die Goldmarie stammt aus dem Märchen „Frau Holle“. Ja, jene Frau Holle, welche Schnee aus den Kissen schüttelt. Passt doch auch wieder irgendwie, oder?

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s