Durchzogene Bilanz am Hoch-Ybrig

Am 5. und 6. März mass sich die Schweizer Skicross Elite an den Schweizer Meisterschaften und Junioren Schweizer Meisterschaften am Hoch-Ybrig. Auch zwei Rennen in der Kategorie Open und ein Rennen für die Kids U13 und U16 wurden ausgetragen. Fürs SX Riders Team fiel die Bilanz leider für einmal durchzogen aus.

Erwartungsgemäss konnten die SX Riders am Samstag im Kampf um den Schweizer Meistertitel nicht ganz vorne mitfahren, war doch das Teilnehmerfeld mit praktisch allen Schweizer Weltcupfahrern äusserst stark besetzt. Dennoch gelang David Zenger (Faulensee) eine ansprechende Leistung. Er wurde guter 16. und konnte sich wenigstens daran trösten, dass er im Viertelfinal dem späteren Schweizer Meister unterlag, Joss Berry. Baptiste Raboud (Essert) fuhr auf Rang 21.

Wesentlich besser lief es unseren U21 Open Fahrern. Danick Hostettler (Lanzenhäusern) gewann souverän jeden Lauf und Pascal Zeller (Faulensee) zog hinter ihm ebenfalls in den grossen Final ein. Am Ende durften die beiden einen verdienten Doppelsieg feiern.

Erfreuliches gibt es auch von der einzigen am Samstag im Einsatz stehenden Dame aus unserem Team zu berichten. Chiara von Moos (Sachseln) reichte es zwar nicht zum Schweizer Meistertitel, sie erkämpfte sich aber mit ganz starker Fahrweise einen Platz im grossen Final. Und auch hier blieb sie hartnäckig an ihren Konkurrentinnen dran und musste sich nur knapp geschlagen geben. Aber mit ihrer top Leistung und dem vierten Schlussrang darf Chiara sehr zufrieden sein.

Bei den Rennen am Sonntag lief dann für unser erfolgsverwöhntes Team nicht mehr viel nach Plan. Im Rennen um den Junioren Schweizer Meistertitel schieden Danick und Pascal bereits im Achtelfinal aus. David und Baptiste erwischte es dann eine Runde später. Leider verletzte sich Baptiste beim Sturz und musste mit dem Rettungshelikopter abtransportiert werden. Inzwischen kann hier zum Glück Entwarnung gegeben werden, Baptiste ist mit Prellungen davon gekommen. Gute Besserung!

In der Kategorie U16 Men begann das Favoritensterben für uns auch schon in der ersten Runde. Hier schied Fritz Felix Krista (Unterseen) nach einem Sturz aus. Am Schluss wurde es für ihn Rang 17. Eine Runde weiter schaffte es Louis Ramu (Frutigen) und rangierte sich schlussendlich als neunter. Deutlich besser lief es Bogdan Gavrila (Dübendorf). Er schaffte es bis in den kleinen Final und hier mit einem zweiten Platz auf Schlussrang 6. 

So war es dann an den Mädels für das SX Riders Team die Kohlen aus dem Feuer zu holen bzw. die Podestplätze einzufahren. Nach einem Sturz im Trainingslauf und einer leichten Verletzung musste jedoch Leena Thommen leider auf den Rennstart verzichten. Aber ihre Teamkolleginnen Chiara und Nina Nadja Steudler (Krattigen) lösten ihre Aufgabe mit Bravour. Mit Platz zwei in der Kategorie U21 Women darf sich Chiara nun Junioren Vize Schweizermeisterin nennen. Und Nina fuhr den einzigen Sieg für das Team am Sonntag in der Kategorie U16 Women heraus.

Vollständige Ranglisten unter www.audiskicross.ch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: